Frau Prof. Dr. med.

Karoline Krause

Prof. Dr. med. Karoline Krause absolvierte ihr Studium der Humanmedizin und die Facharztausbildung zur Dermatologin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Sie promovierte 2004 und erhielt ihre Anerkennung zur Fachärztin für Dermatologie und Venerologie im Jahr 2007. Die Zusatzbezeichnung Allergologie erwarb sie 2010.

Seit 2008 ist Frau Dr. Krause an der Universitätsklinik für Dermatologie und Allergologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin tätig. Von 2008 bis 2013 war sie als Fachärztin, von 2014 bis 2020 als Oberärztin sowohl im stationären, als auch im ambulanten Sektor tätig. Sie ist Gründerin und Koordinatorin des interdisziplinären Autoinflammations-Referenzzentrums Charité (ARC²) und leitete die Fachambulanzen für Dermatologische Allergologie an der Hautklinik.

Klinische Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind chronische entzündliche Hauterkrankungen, Allergien, Haarerkrankungen, Systemtherapien sowie ästhetische Dermatologie.

Neben ihrer klinischen Tätigkeit verfügt Frau Dr. Krause über eine langjährige wissenschaftliche Expertise und Tätigkeit. 2013 erfolgten die Habilitation und Lehrbefähigung für das Fach Dermatologie. Sie ist Autorin zahlreicher hochrangiger wissenschaftlicher Publikationen und Leiterin diverser klinischer Studien auf dem Gebiet der Dermatologie und Allergologie. Ihre wissenschaftlichen Forschungsaktivitäten inklusive Lehrtätigkeiten verfolgt sie weiterhin an der Klinik für Dermatologie und Allergologie der Charité.

Menü